Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Zentrum für Transdisziplinäre Geschlechterstudien

Open Educational Resources

Sensibilisieren - Motivieren - Vermitteln - Reflektieren
Das Teilprojekt II entwickelt didaktische Konzepte und interaktive digitale E-Tools, mit denen die natur- und technikwissenschaftlich orientierte Genderforschung unterrichtet werden kann. In unserem Lernportal

  • führen fächerübergreifend in die Grundlagen von Gender & MINT und in die bildungswissenschaftliche Technoscientific Literacy ein,
  • vermitteln Erkenntnisse von Gender & MINT in die Fächer Biologie, Chemie, Informatik und Physik,
  • verknüpfen in einem fächerübergreifenden Workshop die Gleichstellungsarbeit mit Gender & MINT.

 

 

grafik_img.jpg

 

Open Educational Resources

Die OER bestehen aus modular aufgebauten Lernvideos und digitalen Lernkursen. Insgesamt gibt es sieben Module:

  • Das fächerübergreifende Modul Geschlecht ist für alle Fächer da stellt den Forschungs- und Lehrbereich Gender & MINT vor und erläutert in drei Kapiteln seine Grundlagen und zentralen Begriffe.
  • Vier fachbezogene Module vertiefen die Erkenntnisse von Gender & MINT anhand konkreter Beispiele für die Biologie, Chemie, Informatik und Physik.
  • Ein fächerübergreifendes Modul behandelt Gender & MINT für die Gleichstellungsarbeit in diesen Fächern.
  • Das fächerübergreifende Modul Gender in Technoscientific Literacy behandelt Genderthematiken für die natur- und technikwissenschaftliche Lehramtsausbildung.

Die Module können zeit- und ortsunabhängig, in beliebiger Reihenfolge und angepasst an individuelle Bedürfnisse und Vorkenntnisse eingesetzt werden. Nach dem Prinzip des Inverted Classroom können sie zunächst selbständig in einem bewertungsfreien Umfeld bearbeitet werden. Eingefügte Quizze und Reflexionsaufgaben sorgen für eine Ergebnissicherung. Anschließend können die Module im Präsenzunterricht vertiefend diskutiert werden.

 

Aktuell: Workshop MINT meets Gender, 12.12.2019

Das Projekt Gendering MINT digital vom ZtG lädt in Zusammenarbeit mit WiNS Adlershof Promovierende und Post-Docs der MINT-Fächer zu einem Workshop ein.

Der Workshop MINT meets Gender unterstützt Nachwuchswissenschaftler_innen in ihrem Berufsweg in MINT. Über die gemeinsame Auseinandersetzung mit strukturellen Barrieren statt individuellen Defiziten werden Geschlechteraspekte in den Fachkulturen reflektiert, Strategien zur Überwindung von Hindernissen entwickelt und Netzwerkarbeit als Empowerment genutzt.

Flyer_MINTmeetsGender.pdf