Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Zentrum für Transdisziplinäre Geschlechterstudien

Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien


Die interdependente Kategorie Geschlecht ist eine der zentralen Wahrnehmungs- und Identitätskategorien heutiger Gesellschaften. Das Zentrum bündelt, was für eine wissenschaftlich fundierte und intersektionale Auseinandersetzung mit Fragen der Geschlechterverhältnisse unverzichtbar ist: verschiedene wissenschaftliche Disziplinen, unterschiedliche Akteur_innen des Wissens und der Wissensvermittlung sowie vielfältige Formen der Auseinandersetzung mit der Kategorie Geschlecht in allen theoretischen und gesellschaftlich-praktischen Feldern.

Neuigkeiten aus dem Zentrum

Neues am Zentrum

Ausschreibung für Lehraufträge in den Gender Studies im Wintersemester 2021/22, Bewerbungsfrist: 16. Mai 2021

Pfeile weitere Informationen


Ausschreibung für eine SHK-Stelle am ZtG mit dem Schwerpunkt digitale Medien und Online-Lehrinhalte (ab 1. Juli, 40h/Monat), befristet auf 12 Monate, Bewerbungsfrist:
26. April 2021

Pfeile zur Ausschreibung


Save the Date: Digitale Konferenz der DFG-Forschungsgruppe Recht - Geschlecht - Kollektivität "Manufacturing Collectivity. Exploring the Nexus of Gender, Collectivities, and Law" und Doktorand*innen-Workshop "Exploring Collectivity. Interdisciplinary Methodologies" 2.-4. Juni 2021

Pfeile mehr


Stellungnahme des ZtG zu den rassistischen Angriffen auf Prof. Maisha-Maureen Auma

Pfeile weiterlesen


Neues Lernportal für Gender in MINT!

Das Portal Gendering MINT digital steht mit seinen Open Educational Resources zum Forschungs- und Lehrbereich Gender & MINT im neuen Layout online bereit. Stöbert in unseren Lerneinheiten und setzten Sie diese in ihrer Lehre ein.

genderingMINT_portal.jpg


Auf Grund des Coronavirus sind das Zentrum und die Genderbibliothek momentan geschlossen. Wir sind weiterhin per E-Mail erreichbar. Die Lehre für den BA und MA Gender Studies wird digital durchgeführt. Das angepasste Lehrangebot finden Sie in AGNES.

Pfeile Informationen zur Lage an der HU

Pfeile Beiträge zu Gender und Corona auf unserem Genderblog


Gender-Veranstaltungen an der HU

Pfeile HU-Gender-Veranstaltungen im aktuellen Semester

Pfeile Veranstaltungsarchiv/-kalender

Pfeile Gender-Veranstaltung an der HU ankündigen


 

Neuerscheinungen

neuerscheinungen

Queer Pain. Schmerz als Solidarisierung, Fotografie als Affizierung. Zu den Fotografien von Albrecht Becker aus den 1920er bis 1990er Jahren

Katrin Köppert, Neofelis-Verlag, 2021


Flucht - Gender -Sexualität. Eine menschenrechtsbasierte Perspektive auf Grundversorgung und Asylberechtigung

Petra Sußner, Verlag Österreich, 2020


Wenn Rechte reden - Die Bibliothek des Konservatismus als (extrem) rechter Thinktank

Lilian Hümmler, Marta Press, 2021


Reproduktion. Partizipation. Sozialbeziehungen. Fach- und Führungskräfte in der betrieblichen Transformation

Hildegard Maria Nickel / Hasko Hüning / Michael Frey / Max Lill


Co-Parenting und die Zukunft der
Liebe - Über post-romantische Elternschaft

Christine Wimbauer, transcript, 2021


Familial Feeling
Entangled Tonalities in Early Black Atlantic Writing and the Rise of the British Novel

Elahe Haschemi Yekani

Palgrave Macmillan, 2021


GAMSzine No 1 - Winter 2020

Magazin des Bereichs Gender and Media Studies for the South Asian Region


Elternschaft und Familie jenseits von Heteronormativität und Zweigeschlechtlichkeit

Almut Peukert, Julia Teschlade,
Christine Wimbauer, Mona Motakef,
Elisabeth Holzleithner (Hg.),

GENDER Sonderheft, Band 5
Budrich, 2020


Biodiversity in the Kitchen

Meike Brückner, oekom, 2020


Keeping Autonomous Driving Alive

Göde Both, Budrich, 2020


Representing trans: visibility and its discontents

Anson Koch-Rein, Elahe Haschemi Yekani und Jasper J. Verlinden (Hg.)
European Journal of English Studies, 2020, Inhaltsverzeichnis


Right-Wing Populism and Gender

Gabriele Dietze/Julia Roth (Hg.)
transcript, 2020


An Epistemology of Religion and Gender: Biopolitics – Performativity – Agency

Ulrike Auga
Routledge, 2020


Prekäre Arbeit, prekäre Liebe

Christine Wimbauer, Mona Motakef
Campus Verlag, 2020


Der Tod der Natur. Ökologie, Frauen und neuzeitliche Naturwissenschaft. Mit einer Einführung von Christine Bauhardt

Carolyn Merchant
oekom, 2020


Karten, Körper, Kollektive. Europas Grenzdiskurse - Interrelationen zwischen Geschlecht, Raum, Religion und „Rasse“ in Kartographie, Mythos und europäischer Identität

Claudia Bruns
Böhlau, 2020 (Dezember)


Pfeile Weitere Publikationen