Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Zentrum für Transdisziplinäre Geschlechterstudien

Quellen

 

Das Universitätsarchiv der Humboldt-Universität ist mit ca. 5 500 laufenden Metern Akten das größte Universitätsarchiv Deutschlands. Für den Erhebungszeitraum - 1890 bis 1967/68 – wurden ca. 1 500 laufende Meter Archivalien gesichtet und 5 492 Akten aufgenommen. Die Auswahl der 1 500 laufende Meter Akten richtete sich nach den im Archiv vorliegenden Findhilfen. Sie geben neben der Aktenprovenienz die inhaltlichen Schwerpunkte der verwahrten Dokumente zum Beispiel in folgender Form an: "enthält vor allem: Fakultätssitzungsprotokolle" ; oder "enthält u.a.: Rechnungen und Baupläne des Haushaltsjahres 1950".

Vollständige Liste der Findhilfen und Ablieferungslisten, die vor der Aktenbestellung gesichtet wurden:

 

Findhilfen zum Zeitraum 1890 bis 1945:

Findbücher übergeordneter Universitätsgremien

(1) Findbuch Rektor und Senat der Friedrich-Wilhelms-Universität zu Berlin 1835 bis 1945
darin u.a. enthalten:

  • statistische Erhebungen zu Studenten und Dozierenden
  • Namenskartei
  • Privatdozenten
  • namentliche Verzeichnisse der Habilitanden
  • Lehrbeauftragte
  • Stiftungen (bspw. Friederikenstiftung für Studierende der Rechte und Medizin)
  • Studentenvereine ( Studentinnen - Verbindung "Hevellia", jüdischer Studentinnenverein , Akademische Wissenschaftliche Frauenvereinigung)
  • Hochschulstatistiken

 

(2) Findbuch Universitätskurator 1819 bis 1945
darin u.a. enthalten:

  • Zulassung der Frauen zum Universitätsstudium
  • Personal - und Vorlesungsverzeichnisse
  • Lehrbeauftragte und Professoren, alphabetisch geordnet
  • statistische Nachweise über die Stellenbesetzung der Institute
  • Schriftwechsel mit Ministerien

 

Findbücher und weitere Findhilfen der Fakultäten

(3) Findbuch Philosophische Fakultät - Dekanat (1810 bis 1945)
darin u.a. enthalten:

  • Sitzungsberichte
  • Immatrikulation von Frauen (1908)
  • Habilitationen (auch nicht abgeschlossene)
  • Vorlesungs- und Namensverzeichnisse

 

(4) Karteikästen:

  • Promotionen (1812 bis 1924)
  • Promotionen (1925 bis 1945)

 

(5) Findbuch Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät (1936 bis 1945)
umfaßt 138 Akten und 239 Bände Habilitations- und Promotionsakten
(seit 1936 von der Philosophischen Fakultät getrennt mit eigenem Fakultätsstatus)

  • Schriftwechsel
  • Bestimmungen für die Zulassung zum Studium
  • Beschäftigungsakten zu Dozenten und Assistenten

 

(6) Karteikästen:

  • mit Namen der Promovenden und Habilitanden

 

(7) Medizinische Fakultät - Dekanat vor 1945
darin u.a. enthalten:

  • Fakultätsstatuten und -sitzungen
  • Anstellung von Ärzten in Kliniken
  • Statistische Erhebungen zu Studenten und Promovenden
  • Promotionen, Generalia und Spezialia (auch nicht zustandegekommene Promotionen)
  • Die Zulassung von Frauen zum Universitätsstudium und insbesondere zum Medizinstudium (1. Band: 1896 bis 1914, 2. Bd.: 1902, 1934 bis 1944)

 

(8) Karteikästen:

  • mit Namen der Promovenden und Habilitanden

 

(9) Juristische Fakultät - Dekanat (1810 bis 1945)
darin u.a. enthalten:

  • Grundsatzfragen der Wissenschafts- und Hochschulpolitik
  • Studienreform und -pläne
  • Honorarprofessoren, Privatdozenten, Assistenten, Lehrbeauftragte
  • Erklärung des Deutschen Juristenbundes über die Mitwirkung von Frauen an der Rechtspflege und Ablehnung von Personen aus allen Kreisen des Volkes als Richter (1919 bis 1922)
  • Die Immatrikulation von Frauen (1908 bis1920)

 

(10) Theologische Fakultät - Dekanat und Neutestamentliches Seminar (1810 bis 1945)
darin u.a. enthalten:

  • Zulassung von Frauen zum Theologiestudium
  • Statistische Angaben über Habilitation und Promotion
  • Liste über Aberkennung der Doktorwürde
  • Verzeichnis der Ordinarien /Extraordinarien, Privatdozenten
  • Gasthöreranmeldungen und- verzeichnisse

 

(11) Karteien zu Promotion und Habilitation

 

(12) Auslandswissenschaftliche Fakultät (1940 bis 1945)
aus den Beständen Universitätskurator, Rektor und Senat, Wirtschaftshochschule Berlin, Philosophisches und Juristisches Dekanat, Dozentenschaft., darin v.a. enthalten:

  • Berufung und Ernennung des Lehrkörpers
  • Personalakten

 

(13) Wirtschaftshochschule - ehemalige Handelshochschule
(seit 1935 zur Universität gehörig, ab 1946 eigene Fakultät)
Ein Teil der Akten befindet sich im Landesarchiv Berlin

  • Protokolle des Dozentenkollegiums
  • Studierende
  • Besucherzahlen - Lehrkörperlisten
  • Verzeichnis nebenamtlicher Dozenten
  • Namensregister
  • Übersicht zu Wohnverhältnissen studierender Ausländer

 

(14) Forstwirtschaftliche Hochschule 1821 - 1945
seit 1868 Königlich Preußische Forstakademie, 1922 in Forstliche Hochschule umgewandelt und seit 1946 - Forstwirtschaftliche Fakultät
Es existiert ein vollständiges Verzeichnis der Studierenden der Forstwirtschaft Berlin und Eberswalde (1821 bis 1963), was 1993 erarbeitet wurde.

 

(15) Findhilfen zu Instituten (1810 bis 1945)
für den o.g. Zeitraum sind insgesamt Findhilfen zu ca. 13 Instituten vorhanden

  • Institut für Meereskunde, ca. 138 Akten
  • Sozialhygienisches Institut (1919-1933), 8 Akten, u.a.: Biographie von Alice Salomon
  • Hygienisches Institut (1885-1945), 263 Akten
  • Institut für Wirtschaftswissenschaft (1886- 1943), 7 umfangreiche Akten, die 1973 vom Staatsarchiv der Historischen Abteilung I., Potsdam, dem HUB-Archiv übergeben wurden
  • Institut für die Geschichte der Medizin (1928-1945), 42 Akten, u.a. Schriftwechsel mit Dr. Edith Heischkel-Artelt (Schriftführerin der Deutschen Gesellschaft für die Geschichte der Naturwissenschaft (1937-1945)
  • Wehrpolitisches Institut (1936-1945), 6 Akten, die 1966 von Merseburg übergeben wurden
  • - Zoologisches Institut (1848-1945), 71 Akten
  • Anatomisches und Anatomisches-Biologisches Institut (1810-1945), 15 Akten
  • Kriminalistisches Institut (1899-1936), 4 Akten

 

Findhilfen zu Studenten und Dozenten (vor 1945)

 

(16) Verzeichnis der Gasthörerinnen
Im Wintersemester 1896/97 werden 96- und im Wintersemester 1904/05 bereits 672 Gasthörerinnen nach: Name, Geburtsort und -tag, Wohnort in Berlin,Familienstand, Beruf des Vaters, belegte Seminare und/oder Vorlesungen, Name des Dozenten, ministerielle Genehmigung, Genehmigung des Dozenten verzeichnet.

 

(17) Matrikelbücher der Jahre 1890 bis 1946

 

(18) Findhilfen Studentenschaft

  • Findhilfe in Karteikarten: Deutsche Studentenschaft der Universität Berlin
  • Findbuch: Der Allgemeine Studentenauschuß (ASTA) 1920 gegründet, ca. 162 Akten darin enthalten:
  • Kandidatenlisten und Wahlergebnisse
  • Studentenorganisationen nach Name und Fakultät sortiert

 

(19) Findbuch: Die Dozenten der Friedrich-Wilhelms-Universität zu Berlin

 

(20) Spezialinventare

 

(21) Spezialinventar zu Berufung und Ernennungen 1810 bis 1945
folgender Fakultäten: Philosophische -, Juristische -, Auslandswissenschaftliche -Mathematisch-Naturwissenschaftliche -, Medizinische Fakultät
umfaßt insgesamt ca. 2460 Akten: Aufgenommen wurden alle ordentlichen-, außerordentlichen-, außerplanmäßigen Professoren und Honorarprofessoren, darüber hinaus berufene Professoren. Die Berufungsvorschläge beinhalten Gutachten über die bisherige wissenschaftliche Arbeit der Kandidaten.

 

(22) Spezialinventar: NS. - Dozentenschaft
Umfaßt insgesamt ca. 4268 Dozenten- und Personalakten.
Enthält auch Angaben zu wissenschaftlichen Hilfskräften und Assistenten. Der Bestand wurde 1991 vom Bundesarchiv Koblenz dem Humboldt-Archiv übergeben.

 

(23) Album Civium Universitätis Litterariae Berolinensis
Findhilfen zur Zeitperiode 1945 bis 1968/69
Die Bestände sind findbuchähnlich in Karteien und systematisierten Ablieferungslisten verzeichnet.

 

(a) Rektorat (1945 bis1968)
darin u.a. enthalten:

  • alphabetische Namenskartei der Professoren
  • Aufstellung des Lehrkörpers sämtlicher Fakultäten nach Wiedereröffnung der Universität
  • Schriftwechsel mit allen Fakultäten
  • Schriftwechsel mit dem Staatssekretariat für Hochschulwesen
  • Frauenförderungspläne
  • alphabetische Namenskartei
  • Senats- und Rektoratsprotokolle

 

(b) Ablieferungslisten und Findkartei "Büro des Rektors"
darin u.a. enthalten:

  • Strukturfragen (Fakultäten und Sektionen, Stellenplanveränderungen)
  • Frauenförderung (Hausarbeitstage, soziale Betreuung)
  • Protokolle der Kollegien
  • Anweisung des Staatssekretariats und weiterer zentraler Dienststellen
  • Qualifizierung und Frauenförderung

 

(c) Verwaltungsdirektor 1945 bis 1968
darin u.a. enthalten:

  • Aufstellung des Lehrkörpers
  • Statistiken und Personalunterlagen
  • Berufungen und Ernennungen
  • Personalbestand
  • Frauenausschüsse
  • Namensverzeichnis der Professoren

 

(d) Prorektorate nach 1945

 

Direktorate

(e) Bereich: Planung und Statistik
enthält u.a.:

  • Fernstudium
  • Aspiranten
  • Monatsmeldungen über Mitarbeiter, systematisiert nach Geburtsjahr und Geschlecht

 

(f) Bereich Referat für wissenschaftliche Weiterbildung und Nachwuchsförderung
enthält u.a.:

  • Hochschulstatistik

 

(g) Direktorat für Ökonomie
enthält u.a.:

  • Stellenpläne und Stellenumwandlung
  • Entlassungen

 

Fakultäten und Institute (1945 bis 1968/69)

 

(h) Arbeiter- und Bauern-Fakultät (ABF)
enthält u.a.:

  • Frauenförderungsplan
  • Namenslisten (Personalunterlagen von Dozenten)
  • Protokolle der Direktionssitzungen, Dozenten- und Fakultätskonferenzen
  • Förderung des weiblichen Nachwuchses
  • Protokolle: SED, FDJ, Gewerkschaft Wissenschaft
  • Hochschulstatistiken

 

(i) Philosophische Fakultät
enthält u.a.:

  • Fakultätsratsprotokolle
  • Promotionen / Habilitationen
  • Wiederbesetzung von Lehrstühlen
  • Jahresberichte der Institute
  • Frauenförderung
  • einzelne Institute
  • Namensverzeichnis

 

(j) Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Dieser Bestand strukturiert sich analog der PhilFak.

 

(k) Juristische Fakultät
Dieser Bestand strukturiert sich analog der PhilFak.

 

(l) Pädagogische Fakultät
enthält u.a.:

  • Allgemeiner Schriftwechsel mit Wissenschaftlern
  • Frauenförderung
  • Einschätzung der Mitarbeiter

 

(m) Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
enthält u.a.:

  • Hochschulstatistiken
  • Politische Überprüfung des Lehrkörpers
  • Hochschulbesoldung
  • Gutachten aus dem Bereich Wirtschaftsgeschichte
  • Personalia (12 Bände)

 

(n) Medizinische Fakultät
umfaßt ca. 27 Einzelinstitute

  • Bestand Medizinische Fakultät
  • Senats- und Fakultätssitzungsprotokolle
  • personelle Veränderung des Lehrkörpers
  • Entlassung ehemaliger NSDAP-Mitglieder
  • Promotionsanalysen
  • Assistentenangelegenheiten
  • Bestand Bereich Medizin
  • Personalangelegenheiten (1909-)
  • Frauenförderung (sowohl zentral als auch in den einzelnen Kliniken)
  • Forschungsergebnisse zentral und in den Akten der einzelnen Kliniken
  • Statistische Berichte
  • Schriftwechsel mit SED-Grundorganisation, FDJ
  • Betriebs-Gewerkschafts-Leitung u.a. zur Frauenförderung -  (zentral und in den Kliniken)
  • Versicherungsakten

 

(o) Landwirtschaftlich- Gärtnerische Fakultät (bis 1968/69)
Umfaßt ca. 15 Institute.
Stellvertretend werden hier die Findhilfe zu drei Instituten der Landwirtschaftlichen - Gärtnerischen Fakultät vorgestellt:
Institut für Zoologie
enthält u.a.:

  • Mitteilungen, Anweisungen und Schriftwechsel von: Ministerien, Rektor, Verwaltungsdirektor, Dekan
  • Schriftwechsel mit dem FDGB
  • Personalia
  • Frauenförderungspläne der Jahre 1964 bis 1968

 

Institut für Gartenbau
enthält u.a.:

  • Gesellschaftliche Arbeit, SED, Massenorganisationen
  • Sitzungsprotokolle
  • Beschlüsse und Gesetze
  • Schriftwechsel mit Kulturbund , Rektor und Rektorate, FDGB

 

Institut für Acker- und Pflanzenbau
enthält u.a.:

  • Protokolle zu Senatssitzungen
  • Einladungen und Protokolle zu Kollegiumssitzungen
  • Rektoratssitzungen
  • Thesen und Einladungen zu Dissertationsverteidigungen

 

(o)  Sektionen
Ablieferungslisten einzelner Sektionen, wie Theologie, Ästhetik- und Kunstwissenschaften, Sportwissenschaften enthalten u.a.:

  • Protokolle von Institutssitzungen
  • Personalakten
  • Diskussionen zur Struktur der Frauenförderung
  • wissenschaftlicher Nachwuchs

 

(24) PERSÖNLICHES SCHRIFTGUT
Nachlässe

 

(25) BILDDOKUMENTE

 

(26) GEDRUCKTE QUELLEN:

  1. Gesamtverzeichnis des Lehrkörpers der Universität; Bd. 1. 1810-1945; bearbeitet von  Johannes Asen, Otto Harrassowitz; Leipzig 1955
  2. Das Jahresverzeichnis der Deutschen Hochschulschriften; Leipzig - Liegt für den gesamten Zeitraum vor.
  3. Boedecker, Elisabeth; 25 Jahre Frauenstudium in Deutschland; Verzeichnis der Doktorarbeiten von Frauen 1908-1933; Bd. 1.; Hannover 1939 u. Boedecker, Elisabeth/Meyer-Plath, Maria; 50 Jahre Habilitation von Frauen in Deutschland. Eine Dokumentation über den Zeitraum 1920-1970; Göttingen 1974
  4. Die Königliche Friedrich-Wilhelms-Universität zu Berlin; Sach- und chronologisches Register; Berlin 1889.
    Darin enthalten:
    • Frauen von der Immatrikulation und vom Hören der Vorlesungen ausgeschlossen.
    • Chronologisches Register der Gesetze, Verordnungen und Erlasse
  5. Chronik der Königlichen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Berlin für das Rechnungsjahr...; Halle/S.; nach 1919 fortgesetzt als Chronik der Friedrich-Wilhelms-Universität
  6. Daude, Paul; Die Königliche Friedrich-Wilhelms-Universität zu Berlin. Systematische Zusammenstellung der für dieselbe bestehenden gesetzlichen, statuarischen und reglementarischen Bestimmungen; Im Auftrag des Preußischen Kultusministeriums; Berlin 1887
  7. Gedruckte Vorlesungsverzeichnisse Liegen für den gesamten Zeitraum vor, aber nicht vollständig.
  8. Gedruckte Verzeichnisse zu Personal und zu Studenten (bis 1945) Frauen sind gesondert ausgewiesen; bspw. im Amtlichen Verzeichnis des Personals und der Studierenden der Königlichen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Berlin mit  statististischen Übersichten
  9. Reihe: Handbuch über den königlich Preußischen Hof und Staat für das Jahr ...  hrsg. vom Preußischen Staatsministerium; Berlin 1910 ff. Handbuch über den Preußischen Staat für das Jahr...; hrsg. Preußischen Staatsministerium; Berlin 1919 ff.
  10. Verzeichnis der in deutschen Zentralarchiven zur Geschichte der Universität vorhandenen Quellen; Merseburg 1966
  11. Die Deutsche Hochschulstatistik; von Bd. 1 ( Sommersemester 1928) bis Bd. 14 (Wintersemester 1934/35). Die Deutschen Hochschulen; ( Sommersemester 1935 - Wintersemester 1936)
  12. Humboldt-Universität zu Berlin - Dokumente 1810 bis 1985; hrsg. von Helmut Klein; bearb. von Heinz Kossack, Friedrich Beck, Gerhard Schmidt; Berlin 1985