Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Zentrum für Transdisziplinäre Geschlechterstudien

Datenschutz

Die Inhalte der Datenbank ADA unterliegen den gesetzlichen Regelungen des Datenschutzes in Berlin. (Berliner Archivgesetz, Berliner Informationsfreiheitsgesetz sowie Datenschutzgesetz)

Danach dürfen personenbezogene Daten wie Familienstand, Konfession, Parteizugehörigkeit u.ä. erst 10 Jahre nach dem Tod der betreffenden Person veröffentlicht werden. Ist das Todesdatum nicht bekannt, tritt der Datenschutz 90 Jahre nach der Geburt außer Kraft. Liegen weder Geburts- noch Todesdatum vor, werden die Daten 70 Jahre nach Entstehung des Dokuments zur Einsicht freigegeben. Die Datenbank ADA ist mit einer Zeitschaltuhr versehen, die ausgehend vom aktuellen Datum der Recherche, die zu schützenden Daten sperrt.

Ob in Einzelfällen darüber hinaus ein berechtigtes Forschungsinteresse vorliegt und der Einblick in die komplette Datenbank gewährt werden kann, entscheidet der Leiter des Archivs in Abstimmung mit dem Datenschutzbeauftragten der Humboldt-Universität.

Generell müssen Nutzer_innen vor Einsicht in die Datenbank einen Benutzungsantrag an das Universitätsarchiv senden.