Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Zentrum für Transdisziplinäre Geschlechterstudien

Studienberatung


Beratung in den Gender Studies

 

Weitere Beratungsangebote an der Humboldt Universität

 


 
Beratung in den Gender Studies

 

Studienfachberatung

Wenn Sie Fragen, Probleme oder Anregungen haben, kommen Sie in die Studienfachberatung. Ihre Ansprechpartnerin im Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien ist

Dr. Ilona Pache
ilona.pache(at)gender.hu-berlin.de
Georgenstraße 47, Raum 1.20
Tel. 0049 – (0) 30 - 2093-46 207
Sprechzeiten : Di 9-10 Uhr, Do 15-16 Uhr, und nach Vereinbarung

Die Studienfachberatung der Gender Studies findet vom 12.8. bis zum 4.10. wie folgt statt:

22.08.    13- 14 Uhr          Gabi Jähnert

27.08.    09-10 Uhr           Ilona Pache

29.08.    15-16 Uhr           Ilona Pache

03.09     09-10 Uhr           Ilona Pache

05.09     15-16 Uhr           Ilona Pache

10.09.    09-10 Uhr           Gabi Jähnert

17.09.    15-16 Uhr           Gabi Jähnert

19.09.    13-14 Uhr           Gabi Jähnert

24.09.    09-10 Uhr           Gabi Jähnert

26.09.    13-14 Uhr           Gabi Jähnert

Ab dem 8.10. findet die Studienfachberatung wieder regulär statt.

 

Die Studienfachberatung bietet Unterstützung bei allen Anliegen zum Studium, bei der Anerkennung von Studienleistungen, bei der Vorbereitung eines Studiums im Ausland sowie der Anerkennung von Studienleistungen aus dem Ausland.

Veranstaltungen zur Studienberatung finden regelmäßig statt. Informationen finden Sie in AGNES unter bestimmten Nummern:

  • Einführung Bachelor (53804) - nur Wintersemester
  • Einführung Master (53902) - nur Wintersemester
  • Abschlussberatung Master (53903)
  • Informationsveranstaltung zum Auslandssemester (53885) - nur Wintersemester
  • Einführung internationale Student_innen Bachelor/Master (53881)
  • Semesterabschlussveranstaltung für internationale Student_innen Bachelor/Master (53882)

 


Studentische Studienberatung
Seit dem Sommersemester 2019 gibt es eine Neuheit am ZtG: die studentische Studienberatung!
In dieser wird Studierenden der Gender Studies von Studi zu Studi bei allen möglichen Hürden und Problemen, die im Studium auftreten können, geholfen.
Brauchst Du Hilfe beim Aufbau Deines Stundenplans oder Deines Studiums im Allgemeinen? Hast Du demnächst eine Prüfung und möchtest Dir hierfür im Vorfeld Feedback einholen? Brauchst Du Tipps zum wissenschaftlichen Arbeiten oder hast Du Probleme mit Dozent_innen oder anderen Studierenden?
Justus-Lou Witte beantwortet als studentische Hilfskraft Deine Fragen.
Vereinbare hierfür gerne einen individuellen Termin per Mail:

wittejus@hu-berlin.de

 


Studentische Beratung der Fachschaftsinitiative

Aktuell bietet die Fachschaft der Gender Studies keine regelmäßige studentische Beratung an. Für individuelle Terminanfragen sendet ihr bitte eine E-Mail mit dem Betreff "Persönliche Beratung" direkt an die Fachschaft. Die Beratung findet dann im Fachschaftsraum in der Georgenstraße 47, Raum 1.06 (barrierearm) statt.

Weitere und aktuelle Infos auf der Homepage der Fachschaft

 

Eine Übersicht über alle Studentischen Studienfachberatungen der jeweiligen Fachbereiche finden Sie hier

 


Sprechzeiten der Profesor_innen

Studienberatung in der Semesterpause: Die Gender-Professor_innen sind auch für die Studienberatung (vor allem die "besondere" Studienberatung) ansprechbar; Sprechzeiten finden Sie auf der Homepage der jeweiligen Professor_in.

 


 

Weitere Beratungsangebote an der Humboldt Universität

 

Eine Übersicht über alle Beratungsangebote der HU finden Sie hier

 


Allgemeine Studienberatung und -information der HU


Die Allgemeine Studienberatung und -information der HU bietet eine Hotline für erste Fragen rund um Studium und Bewerbung, eine allgemeine Studienberatung (z. B. für Unentschlossene und bei Studienproblemen), eine psychologische Beratung und weitere Angebote und Projekte an.

Zur Allgemeinen Studienberatung und -information der HU gelangen Sie hier

 


Studium mit Beeinträchtigung / Barrierearmes Studium / Enthinderungsberatung

Kurzinformationen zur Enthinderung an der HU Berlin [pdf]

Ausführlicher Überblick "Hilfestellungen und Unterstützungsangebote für (Erstsemester-)Studierende mit dem Schwerpunkt Enthinderung/Barrierefreiheit" [pdf]

 

  • Auf den Seiten zum Studium mit Beeinträchtigung und chronischen Erkrankungen der HU www.hu-berlin.de/de/studium/behinderte können Sie sich informieren über

    • die Vorbereitung und Planung des Studiums

    • die Bewerbung zum Studium

    • den Härtefallantrag

    • Möglichkeiten zum Nachteilsausgleich,

    • Informationen zu Integrationshilfen, zu Wohnen, Sportmöglichkeiten, Studienfinanzierung, (Nicht-)Barrierefreiheit und zu verschiedenen Projekten und Veranstaltungen

 

    Auch ein Leitfaden für Lehrende steht hier zur Verfügung

 

  • Das Studierendenwerk Berlin berät Studierende mit längerfristigen Beeinträchtigungen zum Barrierefreien Studium und vergibt Integrationshilfen nach dem Berliner Hochschulgesetz. Informationen finden Sie hier.

 

  • Der Referent_innenrat (RefRat) bietet eine Enthinderungsberatung an: „Uns ist bewusst, dass weder chronische Erkrankung noch Behinderung oder Beeinträchtigung die passenden Begiffe sind, um die Vielzahl der Möglichkeiten, aber auch Einschränkungen, die sich daraus ergeben, fassen zu können. Trotzdem möchten wir alle Menschen beraten, die sich davon betroffen fühlen und unsere Beratung in Anspruch nehmen wollen. Wir verfolgen dabei den Peer-to-Peer-Ansatz d.h. Studenten_innen beraten Studenten_innen.“ Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Beratung für behinderte und chronisch kranke Student_innen der Fakultät

Die Beratungssprechstunde, die Frau Yvonne Hardrath ab dem Sommersemester 2016 im Rahmen eines Pilotprojekts ehrenamtlich einmal wöchentlich für behinderte und chronisch kranke Studierende der Fakultät angeboten hat, muss bis auf Weiteres leider entfallen. Frau Hardrath hat sich jedoch bereit erklärt, die Beratung per E-Mail vorzunehmen. Sofern Sie Beratungsbedarf haben, können Sie sich daher an yvonne.hardrath(at)hu-berlin.de, Tel.: +49 030 2093 2068, wenden.

 


Beratung für Studierende mit Sorge-Verantwortung

 

Das Familienbüro der HU unterstützt Studierende mit Sorge-Verantwortung, also „überall dort, wo langfristige soziale Verantwortung für Angehörige wahrgenommen wird“.


Das Familienbüro informiert und berät zur Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Care-Arbeit, zur familienfreundlichen Infrastruktur der HU, zum Nachteilsausgleich, zu Kinderbetreuung in Berlin und an der HU und richtet regelmäßig Info- und Fest-Veranstaltungen aus.
Die Seite des Familienbüros finden Sie hier

 

Für Student_innen mit Kind(ern) empfiehlt sich auch die Beratung des Referent_innenrats hier.

 

  •  Die Beantragung von Nachteilsausgleich nach § 109 ZSP-HU erfolgt beim Prüfungsausschuss.

Ansprechpartnerin für den Prüfungsausschuss der Gender Studies ist:
Prof. Dr. Beate Binder
Sitz: M(ö)hrenstr. 40/41, Raum 218
Postanschrift: Unter den Linden 6, 10099 Berlin
Tel. +49 (0)30 2093-70845

 


Beratung des Referent_innenrats (RefRats)


Der RefRat ist die politische Vertretung der Student_innenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) und gliedert sich in 16 autonome Referate (u.a. das LGBTI-Referat, das queer-feministische sowie das antirassistische Referat).


Der RefRat verwaltet und vergibt außerdem Zuschüsse zum Semesterticket aus den Sozialfond und betreut neben einem Kinderladen verschiedene studentische Projekte.


Das RefRat bietet Beratung (teilweise mit Unterstütung von Anwält*innen) zu folgenden Bereichen: allgemeine Rechts- und Sozialberatung, Antidiskriminierungsberatung, arbeitsrechtliche Anfangsberatung (in Kooperation mit DGB und GEW), BAföG- und Studienfinanzierungsberatung, Enthinderungsberatung, Beratung für internationale Studierende, für Studierende mit Kind(ern), zu Lehre und Studium, zu Hochschul- und Prüfungsrecht.

 

Die Antidiskriminierungsberatung des RefRats ist eine Anlauf-, Beratungs- und Dokumentationsstelle, „wenn Sie rassistisch oder aufgrund Ihrer Religion, Sprache, Ihres Geschlechts, als Trans*, Inter* oder Queere Person, wegen Behinderung, Klassenzugehörigkeit, Alter oder auch mehrfach diskriminiert werden/worden sind.“
Kontakt und Sprechzeiten finden Sie unter hier


Die Seiten des RefRats finden Sie hier.