Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Zentrum für Transdisziplinäre Geschlechterstudien

1991-2002

Forschungsprojekte am ZiF 1991-2002

Dipl.Pol. Ursula Grase und Dipl.Soz.Wirt, Dipl.Päd. Marina Matthies; 9/00-8/02 Frauen in ehrenamtlichen öffentlich-politischen Führungspositionen - Anpassung und Eroberung der Macht? (Förderprogramm Frauenforschung Berlin)

MA Ricarda Musser; 10/97-7/2000 Erarbeitung von Systemstellen für die Frauen- und Geschlechterforschung innerhalb der Regensburger Verbundklassifikation und Neusystematisierung der Bestände der Universitätsbibliothek (HSP III)

Dr. Heide Reinsch, Elke Lehnert, Hannah Lund; 12/96-12/00 Erfassung und Erschließung der Archivbestände zur Geschichte des Frauenstudiums und der akademischen Karriereverläufe von Frauen an der Berliner Universität von 1890 - 1967/68 (Volkswagen-Stiftung)

Prof. Dr. Christina Felber, Dr. Karin Hildebrandt; 2/97-1/98 Wissenschaftlerinnen nach Wende und Erneuerung (an Hochschulen). Situation, Befindlichkeiten, Strategien, Perspektiven (Hans Böckler Stiftung)

Prof. Dr. Christina Felber, Dr. Brita Baume; 9/94-8/95 Hochschulfrauen zwischen Wende und Erneuerung: Karrierechancen oder aufhaltsamer Abstieg? Ein Wissenschaftlerinnenreport (Förderprogramm Frauenforschung des Senats von Berlin)

Simone Hantsch; 1/94-5/95 Gertrude Duby-Blom. Eine Biographie. (Förderprogramm Frauenforschung des Senats von Berlin)

Dr. sc. Renate Ullrich, Dr. Elke Wiegand; 1/94-12/95 DDR-Frauen-Bilder auf Bühne, Leinwand, Bildschirm: Beiträge zur deutschen Frauen- und Theatergeschichte aus arbeits- und lebensbiographischer Sicht Ostberliner Schauspielerinnen. Studien. (Förderprogramm Frauenforschung des Senats von Berlin)

Prof. Dr. Christina Felber (Ltg.); 11/91-11/93 Wissenschaftlerinnen und Künstlerinnen im Transformationsprozeß von Universitäten und Hochschulen in (Ost-)Berlin und im Land Brandenburg. Ein Vergleich mit dem männlichen Wissenschaftspersonal. (ABM-Projekt)

Dr. sc. Petra Drauschke, Margit Stolzenburg; 8/91-7/93 Veränderte Lebensbedingungen alleinerziehender Frauen und ihrer Kinder in Berlin Ost nach der Wende aus arbeitsmarkt- und sozialpolitischem Blickwinkel (Förderprogramm Frauenforschung des Senats von Berlin)

Die folgenden haushalts- bzw. eigenfinanzierten Forschungsvorhaben wurden durch das ZiF unterstützt:


  • Prof. Dr. Irene Dölling (Ltg.); ab 1990 Soziokulturelle Veränderungen im Alltag von Frauen - Tagebücher als individuelle Dokumente eines gesellschaftlichen Umbruchs
  • Dr. sc. Hanna Behrend (Ltg.); 1/92-12/93 Rasse - Klasse - Geschlecht
  • Dr. habil. Hannelore Scholz (Ltg.); 1/90-7/92 Kulturelle Selbst- und Fremdwahrnehmung während der Demokratisierungsprozesse in Ost-Europa
  • Dr. habil. Hannelore Scholz; 12/90-9/93 Nation - Kultur - Geschlechterverhältnisse