Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Zentrum für Transdisziplinäre Geschlechterstudien

Humboldt-Universität zu Berlin | Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien | Veranstaltungen | Veranstaltungsarchiv | Events | Border Studies - Europas Grenzen im transnationalen Vergleich (2)

Border Studies - Europas Grenzen im transnationalen Vergleich (2)

Ringvorlesung
Wann 23.04.2014 um 18:00 bis 16.07.2014 um 20:00 (Europe/Vienna / UTC200) iCal
Wo Humboldt-Universität zu Berlin, Dorotheenstrasse 26, Raum 208
Veranstaltet von

Prof. Dr. Claudia Bruns

 

Veranstaltungsreihe

Border Studies

 
Kurzbeschreibung

In den letzten zwei Jahrzehnten ist die Beschäftigung mit Grenzen international zu einem zentralen Thema avanciert. Beflügelt wurde das große wissenschaftliche Interesse durch Prozesse der Globalisierung, die zwar manche Grenzen durchlässiger werden ließen, jedoch auch zu neuen Verhärtungen von Grenzen beitrugen, wie denen zwischen Nord und Süd an den Außengrenzen Europas oder zwischen den USA und Mexiko. Während sich die Border Studies zunächst auf die Erforschung von zwischenstaatlichen Grenzen konzentrierten, sind nunmehr auch symbolische Grenzen in den Blick gerückt: Grenzen werden nicht mehr nur als Staatsgrenzen, sondern auch als Formen diskursiver Praxis und visueller Bedeutungsproduktion verstanden, die Erfahrung generieren und formieren. Neben postkolonialen, differenztheoretischen und repräsentationskritischen Fragestellungen zum Thema binärer Grenzformationen möchte diese Vorlesungsreihe vor allem die Interrelationen zwischen territorialen und anderen symbolischen – vergeschlechtlichten und rassisierten – Grenzkonstruktionen in den Fokus rücken.

 

 

Weitere Informationen

Flyer

 


ZtG-Veranstaltungskategorie: Gender-Veranstaltungen der Institute/Fakultäten der HU