Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Zentrum für Transdisziplinäre Geschlechterstudien

Themen der feministischen Philosophie

Ringvorlesung + Workshop
Wann 17.04.2018 von 18:00 bis 20:00 (Europe/Vienna / UTC200)
Weitere Termine:
  • 24.04.2018 von 18:00 bis 20:00
  • 01.05.2018 von 18:00 bis 20:00
  • 08.05.2018 von 18:00 bis 20:00
  • 15.05.2018 von 18:00 bis 20:00
  • 22.05.2018 von 18:00 bis 20:00
  • 29.05.2018 von 18:00 bis 20:00
  • 05.06.2018 von 18:00 bis 20:00

  • 17.07.2018 von 18:00 bis 20:00
iCal
Wo Humboldt-Universität zu Berlin, Unter den Linden 6, Raum 3035/38
Kontaktname
Website Externe Website öffnen
Veranstaltungsreihe

Ringvorlesung "Themen der feministischen Philosophie"

 
Veranstaltet von

Institut für Philosophie der Humboldt-Universität zu Berlin

 

Kurzbeschreibung
Die Feministische Philosophie bietet neue Perspektiven für Probleme der akademischen Philosophie und thematisiert neue Begriffe und Fragestellungen aus der feministischen Bewegung. Im Rahmen der Vorlesungsreihe stellen Philosoph_innen aus dem breiten Spektrum der Feministischen Philosophie ihre aktuellen Arbeiten vor. So werden in den Vorträgen Fragen „klassischer“ Themengebiete wie Gerechtigkeit, Kritischer Theorie, Identität und Philosophische Lehre, aber auch nicht-kanonischer Philosophie wie Gender, Androzentrismus, Diskriminierungen und Intersektionalität behandelt und miteinander verknüpft. Die Vorlesungsreihe gibt dadurch einen Umriss aktueller feministisch-philosophischer Forschung. Einige Vorträge werden dabei in deutscher, andere in englischer Sprache gehalten.
Die Ringvorlesung kann für Philosophie und Gender Studies-Studierende angerechnet werden.
 
Am jeweils folgenden Mittwoch nach den Vorträgen wird es mit den Referent_innen auch noch einen Workshop in kleinerem Rahmen geben, in dem noch ein stärkerer Austausch mit den Referent_innen und Auseinandersetzung mit dem Vortrag stattfinden soll:
mittwochs, 12-14 Uhr, Humboldt-Universität zu Berlin, Dorotheenstraße 24, Raum 2102

 

Programm

(für nähere Infos und Abstracts falls vorhanden bitte Link der Einzelvorträge anklicken)

17.04.
Lorna Finlayson (University of Essex)
False Foes: Feminism and Multiculturalism

24.04.
Hilkje Hänel (Humboldt-Universität zu Berlin)
‘The Girl Who Cried Wolf’: Feminism and Solidarity

08.05.
Kinga Golus (Universität Bielefeld)
Impliziter und expliziter Androzentrismus als Problem des Philosophieunterrichts

15.05.
Eva von Redecker (Humboldt-Universität zu Berlin)
Sachherrschaft: Zum Zusammenhang von
Geschlechterverhältnissen und Eigentumsform

22.05.
Mirjam Müller (Humboldt-Universität zu Berlin)
‘Women are just better at this stuff’:
The Exploitation of Emotional Labour

29.05.
Susanne Lettow (Freie Universität Berlin)
Stofflichkeit von Herrschaft:
Kritische Theorie und feministischer Materialismus

05.06.
Brenna Bhandar (SOAS University of London)
Critical Race Feminisms and Political Praxis

12.06.
Christine Bratu (Ludwig-Maximilians-Universität München)
Disrespecting one another - How to and why not to

19.06.
Cornelia Klinger (Eberhard Karls Universität Tübingen)
Eine liegen gelassene Baustelle in der
feministischen Kritik am philosophischen Kanon

26.06.
Esa Díaz-León (Universitat di Barcelona)
Amatonormativity and Hermeneutical Injustice

03.07.
Annemie Halsema (Vrije Universiteit Amsterdam)
The Self as Expression. Identity, Narrativity and Intersectionality

10.07.
Rachel McKinnon (College of Charleston)
Including Trans Women Athletes in Sport:
Analyzing Principles and Policies of Fairness in Competition

17.07.
Ásta (San Francisco State University)
Categories We Live By

 

Konzeption und Organisation

AG Feministische Philosophie

 

Weitere Informationen

hu.berlin/femiphil

 

Semester: Sommersemester 2018
ZtG-Veranstaltungskategorie: Gender-Veranstaltungen der Institute/Fakultäten der HU