Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Zentrum für Transdisziplinäre Geschlechterstudien

Humboldt-Universität zu Berlin | Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien | Veranstaltungen | Veranstaltungsarchiv | Events | Podium Opferrechte in Strafverfahren wegen geschlechtsspezifischer Gewalt

Podium Opferrechte in Strafverfahren wegen geschlechtsspezifischer Gewalt

Paneldiskussion
Wann 22.11.2018 ab 19:00 (Europe/Vienna / UTC100) iCal
Wo Humboldt-Universität zu Berlin, Unter den Linden 6, Raum 2094
Kontaktname
Veranstaltet von

Kooperationsveranstaltung des Lehrstuhls für Öffentliches Recht und Geschlechterstudien der Humboldt-Universität zu Berlin und des Deutschen Juristinnenbundes (djb).

 
Kurzbeschreibung

Paneldiskussion mit Nebenklagevertreterin Christina Clemm (Fachanwältin für Strafrecht, Berlin), GREVIO -Mitglied Sabine Kräuter-Stockton (Oberstaatsanwältin, Saarbrücken), Strafrechtswissenschaftlerin Dr. Anneke Petzsche, MSc (Strafrecht und Strafprozessrecht, Humboldt-Universität zu Berlin, Fernsehautorin Nicole Rosenbach (WDR, Köln), Vorsitzende der djb-Kommission für Strafrecht Dr. Leonie Steinl, LL.M. (Völkerstrafrecht und Menschenrechte, Universität Hamburg), Moderation: Prof. Dr. Ulrike Lembke (Öffentliches Recht und Geschlechterstudien, Humboldt Universität zu Berlin)

 

Programm

Vorführung von Auszügen aus der WDR-Dokumentation „Vergewaltigt. Wir zeigen an!“
& Launch des Policy Paper der Strafrechtskommission des Deutschen Juristinnenbundes zum Thema Opferrechte in Strafverfahren wegen geschlechtsspezifischer Gewalt
& Sektempfang und Vernetzung.

 


Semester: Wintersemester 2018/2019
ZtG-Veranstaltungskategorie: Gender-Veranstaltungen der Institute/Fakultäten der HU

 

Pfeile zurück zur Veranstaltungsübersicht