Humboldt-Universität zu Berlin - Zentrum für Transdisziplinäre Geschlechterstudien

Humboldt-Universität zu Berlin | Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien | Veranstaltungen | Veranstaltungsarchiv | Events | Privilegierungsbekenntnisse – Hegemoniereproduktion in kritischen Wissenschaftsfeldern

Privilegierungsbekenntnisse – Hegemoniereproduktion in kritischen Wissenschaftsfeldern

Gastvortrag
  • Wann 14.12.2010 von 18:00 bis 20:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Humboldt-Universität zu Berlin, Dorotheenstraße 24, Raum 1.308
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal
Veranstaltet von

Fachschaftsinitiative Gender Studies, Lehrstuhl für Theologie und Geschlechterstudien (Ulrike Auga), Lehrstuhl für Gender und Diversity (Ina Kerner)

 
Kurzbeschreibung

Vorträge und Diskussion mit Isabell Lorey und Urmila Goel: Privilegierungsbekenntnisse – Hegemoniereproduktion in kritischen Wissenschaftsfeldern Sich zu den eigenen Privilegien zu bekennen, gilt in kritischen Wissenschaften häufig als Strategie, die die Reproduktion hegemonialer Wissensproduktion vermeiden oder subvertieren soll. Stellen diese zum Teil auch rituellen Selbst-Positionierungen bestehende Machtverhältnisse in Frage? Wirken sie als Befreiungs- und Immunisierungsgesten für hegemoniale Wissensproduzent_innen? Können Wirkungen solcher Bekenntnisse überhaupt reflexiv eindeutig erfassbar und erfahrbar gemacht werden?

 

Programm

DIENSTAG 14.12.2010, 18H DOROTHEENSTR. 24 (HEGELPLATZ) – RAUM 1.308 DANACH: GESELLIGKEIT, MUSIK UND DRINKS IM RELAIS – MONBIJOUSTR. 3 – 1.OG

 

Konzeption und Organisation

Fachschaftsini Gender Studies

 

Referent_innen

Urmila Goel
Isabell Lorey

 

Weitere Informationen

Flyer

 


ZtG-Veranstaltungskategorie: Gender-Veranstaltungen der Institute/Fakultäten der HU
ZtG-Veranstaltungskategorie: Genderdialog/Podiumsdiskussionen/Weitere