Humboldt-Universität zu Berlin - Zentrum für Transdisziplinäre Geschlechterstudien

Geschlecht: Antike und Rezeption

Tagung
  • Wann 10.05.2013 13:00 bis 11.05.2013 17:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Humboldt-Universität zu Berlin, Unter den Linden 6, Raum 3053
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal
Veranstaltet von

Darja Šterbenc, Erker Institut für Klassische Philologie, Humboldt-Universität zu Berlin

 

Kurzbeschreibung

Die Tagung widmet sich den Konstruktionen des Geschlechts in der Antike. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie antike Autoren Frauenbilder und weibliche religiöse Rollen im Text inszenieren. Darüber hinaus wird nach modernen Rezeptionen des Geschlechts gefragt, um herauszuarbeiten, wie die dominanten literaturwissenschaftlichen, historiographischen und populärwissenschaftlichen Diskurse (z. B. in der Malerei oder im Film) den Blick auf antike Frauen verschleiern oder entschleiern.

 

Programm

Freitag, 10.5.2013: Rezeption und antike Frauenbilder

13.00 Darja Šterbenc Erker:
Einführung

13.15 Violaine Sebilotte (Paris):
Gender Regimes: a renewal in French historiography of Antiquity

14.00 Anja Bettenworth (Köln):
Das Überleben der Kleopatra: Der Selbstmord einer Königin in antiken Zeugnissen und im modernen Kinofilm

15.00 Antonia Wenzel (Berlin):
Das Mädchen aus Ardea (Liv. 4,9,1 ff.)

15.45 Kaffeepause

16.15 Nina Mindt (Berlin):
Sappho in Martials Epigrammen

17.00 Meike Rühl (Osnabrück):
Von Acca Larentia bis Vestalin. Form und Funktion der Frauenepisoden in den Noctes Atticae des Gellius

18.30 Öffentlicher Abendvortrag:
Emily Hemelrijk (Amsterdam):
Virtuous matronae, responsible citizens, or juicy Venuses? The integration of women into Roman civic life

19.30 Abendessen


Samstag, 11.5.2013: Geschlecht und Religion

9.00 Ioanna Patera (Paris):
„When women gather in accordance with tradition.“ IG II2 1177 and women-only festivals

9.45 Darja Šterbenc Erker (Berlin):
Women’s religious roles in Rome

10.30 Ingo Schaaf (Konstanz):
Phoebi longaeva sacerdos: Zu Körperlichkeit und Alter der Sibylle(n)

11.15 Kaffeepause

11.30 Eva Maria Mateo Decabo (Berlin):
Religion und Gender in Ovids Metamorphosen

12.15 Frauke Hutmacher (Berlin):
Die consecratio römischer Kaiserfrauen im 1. und 2. Jh. n. Chr.

13.00 Mittagessen

14.00 Frauenbilder (Literatur und Film):
Präsentationen Studierender
Svenja Holper (Berlin):
Wenn Frauen Selbstmord begehen

 

Konzeption und Organisation

Darja Šterbenc Erker

 

Gefördert von

FONTE Stiftung zur Förderung des geisteswissenschaftlichen Nachwuchses

 

ZtG-Veranstaltungskategorie: Gender-Veranstaltungen der Institute/Fakultäten der HU