Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Geschlecht als Wissenskategorie

Màrcia Elisa Moser

Dissertationsprojekt:

Christliche Sexualität(en) in säkularen Zeiten

 

 

 

Kurzbeschreibung des Projekts

 

Mein Dissertationsprojekt befasst sich mit der Wechselbeziehung von »Religion« und »Sexualität«. Diese Wechselbeziehung wird auf der Grundlage von christlichen Debatten über »Homosexualität« analysiert. Die Debatte, die seit den 1960er- Jahren in Deutschland darüber geführt wird, kennzeichnet den historischen und kulturellen Rahmen der Analyse. Ein besonderes Interesse liegt darauf, die Variabilität der Definitionen von »Homosexualität« und ihre jeweiligen Wissensgrundlagen zu untersuchen.

Zunächst wird in diesem Zusammenhang »Homosexualität« getrennt von allgemeiner »Sexualität«, das heißt »Heterosexualität«, und in Kombination mit Fragen der Geschlechtsidentität definiert. Ich argumentiere danach, dass die christliche Homosexualitätsdebatte nicht nur ein Ausdruck von religiösen Konflikten in Bezug auf Sexualethik und dabei insbesondere auf die Definition von »Sexualität« heute ist. Vielmehr kreist die Debatte um Grundfragen der Definition religiöser, christlicher Identität.

                                                   

Angaben zur Person

 

Studium der Gender Studies an der Humboldt-Universität zu Berlin und der Religionswissenschaft an der Freien Universität Berlin. 2006 – 2011 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der FU Berlin. 2008 assoziiert am Graduiertenkolleg »Geschlecht als Wissenskategorie«. 2009 Visiting Scholar an der New York University (USA). 2011/2012 Stipendiatin des Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds. Seit 2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Philipps-Universität Marburg.

   

Ausgewählte Publikationen

 

zus. m. Susanne Lanwerd (Hg.): Frau – Gender – Queer. Gendertheoretische Ansätze in der Religionswissenschaft, Würzburg 2010.

Von der Möglichkeit eines doppelten Bekenntnisses. Überlegungen zu einer aktualisierten religionssoziologischen Verhältnissetzung von Religion und Sexualität. In: Gender im Blick. Geschlechterforschung in kulturwissenschaftlicher Perspektive, hg. v. Karin Gludovatz, Anja Middelbeck Varwick u. Irina Wandrey, Frankfurt a. M./Berlin 2009. S. 101 – 115.

Christlich – Sicher – Geborgen ? Das Internet als Debattenraum für christliche Lesben und Schwule. In: Religion und Medien I. Wachsende Popularität von Religion durch Massenmedien. Eine interdisziplinäre Studie, hg. v. Maud Sieprath, Berlin 2009. S. 185 – 209.

Religion und marginalisierte soziale Gruppen. In: Handbuch der Religionen, HdR EL 19 (2008).

   

Homepage und Kontakt

http://www.uni-marburg.de/fb05/fachgebiete/ religionsgeschichte/personal/mamo

moserm@staff.uni-marburg.de