Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Geschlecht als Wissenskategorie

Prof. Dr. Cecilia Åsberg

"Ich bin sehr stolz und fühle mich sehr geehrt, als Betreuerin einer Doktorandin über nationale und disziplinäre Grenzen hinweg am Graduiertenkolleg assoziiert zu sein. Das Graduiertenkolleg ›Geschlecht als Wissenskategorie‹ steht sicherlich an der Spitze der interdisziplinären feministischen Forschung und Lehre in Europa. Sei es im Rahmen der InterGender Research School, anderer Formen der Doktorandenausbildung und Forschungsaktivitäten oder des Forschungszentrums GEXcel International Collegium for Advanced Transdisciplinary Research – es ist immer eine große Freude, mit solch offenen, engagierten und geschätzten Kolleg_innen wie denen des Graduiertenkollegs zusammenzuarbeiten. " asberg
 

Betreute Arbeiten im Kolleg

 

Patricia Treusch

Fach und Institut/ Universität

Gender Studies, Fachbereich Thematic Studies, Linköping

   
Angaben zur Person

Leitet als Associate Professor an der Linköpings Universitet (Schweden) eine Forschungsgruppe im Bereich Gender Studies. 2012 Stellvertretende Direktorin des GEXcel International Collegium for Advanced Trans- disciplinary Gender Studies. 2010 Habilitation. 2008 Mitbegründerin und seitdem Direktorin der Forschungs- gruppe The Posthumanities Hub. 2005 – 2008 Assistenzprofessorin für Gender Studies an der Universiteit Utrecht. 2005 Verteidigung der Dissertation als erste Doktorandin der Gender Studies in den skandinavischen Ländern. 

   
Forschungsschwerpunkte

Feminist theory | Technoscience studies (feminist science studies) | Feminist media and cultural studies | Posthuman ethics and feminist posthumanities (eg. environmental humanities, body studies, medical humanities, human animal studies, digital and biological humanities)

   

Ausgewählte Publikationen

 

The timely ethics of posthumanist gender studies. In: Feministische Studien 31/1 (2013). S. 7 – 12.

zus. m. Malin Rönnblom (Hg.): NORA Nordic Journal of Feminist and Gender Research (2010 – 2012).

zus. m. Nina Lykke: Feminist Technoscience Studies, European Journal of Women’s Studies 17/4 (2010).

Genetiska föreställningar. Mellan Genus och gener i populärvetenskapens visuella kulturer, Linköping 2005.

   

Homepage und Kontakt

http://www.tema.liu.se/tema-g/medarbetare/ cecilia-as?l=en&sc=true

 

cecilia.asberg@liu.se