Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Geschlecht als Wissenskategorie

Dr. Persson Perry Baumgartinger

Dissertationsprojekt:

Staatliche Regulierung von Trans*: Eine kritische diskurshistorische Dispositivanalyse des »Transsexuellen-Erlasses« 1980 – 2010 in Österreich.

Baumgartinger

 


 

Kurzbeschreibung des Projekts

 

Das empirische, transdisziplinäre Promotionsprojekt untersucht die staatliche Regulierung von Geschlecht als Zweigeschlechterkonstrukt und ihre Verhandlung am Beispiel des sogenannten »Transsexuellen-Erlasses« in Österreich. Das Projekt untersucht einerseits die Frage, in welcher diskursiven Umgebung und aus welchen dispositiven Verhältnissen heraus der Erlass entstand, und andererseits, welche (Aus-)Wirkungen er hatte. In der historischen Aufarbeitung und kritischen Analyse der Entstehung des Erlasses 1980 – 1983 sowie seiner Verhandlung bis 2010 wird diesbezüglich ein Dispositiv herausgearbeitet. Methodisch verbindet der Forschungsansatz disziplinenübergreifend die Kritische Diskurshistorische Analyse mit dispositiv- und gouvernement-theoretischen Ansätzen und jenen aus den Queer und TransGender Studies. Ziel ist eine kritische Darstellung des Dispositivs rund um den »Transsexuellen-Erlass« in Österreich.

                                                   

Angaben zur Person

 

Studium der Angewandten Sprachwissenschaft mit der Fächerkombination Ethnologie/Slawistik/Gender Studies an der Universität Wien. 2011 – 2013 Assoziierter und Stipendiat im Graduiertenkolleg »Geschlecht als Wissenskategorie«. Diverse Stipendien und Forschungsprojekte (unter anderem Universität Wien, Stadt Wien, Verein ][diskursiv). 2015 Theodor-Körner-Forschungspreis & 2016 ag.pro-Forschungspreis für das laufende Promotionsprojekt. 2017 Promotion an der Universität Wien (Angewandte Sprachwissenschaft / Wirtschafts- und Sozialgeschichte / TransGender Studies). 2017 - 2019 Senior Scientist am Programmbereich Zeitgenössische Kunst und Kulturproduktion des Kooperationsschwerpunktes Wissenschaft & Kunst  (Mozarteum & Universität Salzburg). Derzeit unabhängiger Wissenschafter, Wissenschaftscoach und Trainer.  Diverse externe Lehraufträge u.a. an der Universität St. Gallen, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschafte, Humboldt-Universität zu Berlin, Fachhochschule Vorarlberg, Fachhochschule Campus Wien, Universität Innsbruck, Kunstuniversität Kassel sowie an der Akademie der Bildenden Künste Wien.

   

Ausgewählte Publikationen

 

Die staatliche Regulierung von Trans. Der Transsexuellen-Erlass in Österreich (1980-2010). Eine Dispositivgeschichte. transcript, Bielefeld, 2019. https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-4854-6/die-staatliche-regulierung-von-trans/
Kultur produzieren. Künstlerische Praktiken und kritische kulturelle Produktion. transcript, Bielefeld 2019 (hgg. m. Zobl, Klaus, Moser) https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-4737-2/kultur-produzieren/
eJournall "p/art/icipate - Kultur aktiv gestalten" #9 (2018) und #10 (2019) (hgg. m. Akarçeşme, Moser, Zobl) https://www.p-art-icipate.net/ejournal-home/
Trans Studies. Historische, begriffliche und aktivistische Aspekte. Zaglossus, Wien 2017. http://www.zaglossus.eu/shop/trans-studies?isorc=1
Queeropedia [print], hg. v. Referat für HomoBiTrans-Angelegenheiten, Wien 2013.
Where Have All the Trannies Gone …, Wien 2011 (für Verein ][diskursiv)  https://diskursiv.diebin.at/index.php%3Fid=35.html
TransPersonen am österreichischen Arbeitsmarkt, Wien 2008. (hgg. m. Vlatka Frketić und Verein ][diskursiv)  https://diskursiv.diebin.at/index.php%3Fid=cetest_firstpage.html
   

Homepage und Kontakt

https://independentscholar.academia.edu/PerssonPerryBaumgartinger