Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Geschlecht als Wissenskategorie

Jens Borcherding

Dissertationsprojekt:

Trans*_heterotopien – Über Interventionen biografischer Texte von Trans*-Aktivist*Innen und deren Beitrag zur Veränderung hegemonialen Wissens zu Geschlecht

Borcherding

 

Kurzbeschreibung des Projekts

 

In der Dissertation beginne ich mit einer Diskussion der Arbeitsbegriffe Wissen, Geschlecht, Norm*(-alisierung, -ierung und -alität) sowie Heteronormativität und Zweigeschlechtlichkeit. In Form einer Diskursanalyse fokussiere ich mich dann im ersten Teil auf Schilderungen sozialer Realitäten in Texten von Trans*-Aktivist*Innen. Dies geschieht insbesondere in Bezug auf das Spannungsfeld von Sanktionierung und Ermöglichung geschlechtlicher Selbstverständnisse, da die Anerkennung dieser von dominierenden Wissenskategorien abhängig ist. Dies stellt die Basis dar, um im Folgenden die Verschränkungen der Konzipierungen von Geschlecht, Transsexualität und hegemonialen Wissensordnungen hinsichtlich Interventionsmöglichkeiten und widerständigen Konzeptualisierungen zu untersuchen. Resümierend zeige ich, wie Geschlecht als Denkapparat diszipliniert und wie in diesem Wissen auch gleichzeitig Veränderungen erwirkt werden: Durch die Texte von Trans*-Aktivist*Innen und die Anerkennung heterotoper sozialer Realitäten können neue (Denk-)Möglichkeiten eröffnet werden.

                                                 

Angaben zur Person

 

Studium der Skandinavistik und Gender Studies an der Humboldt-Universität zu Berlin. 2009 – 2011 Stipendiat_in des Graduiertenkollegs »Geschlecht als
Wissenskategorie«. Seit 2009 Mitglied der Forschungsgruppe »Transgender Studies and Theories: Building up the field in a nordic context«. 2012 Teil des wissenschaftlichen Beirats der Ausstellung »Trans*_Homo – von lesbischen Trans*schwulen und anderen Normalitäten« im Schwulen Museum* in Berlin.

   

Ausgewählte Publikationen

 

Section III – Ethical Challenges and the Lures of Normativity. In: Queer Futures. Reconsiderung Ethics, Activism and the Political, hg. v. Elahe Haschemi Yekani, Eveline Kilian u. Beatrice Michaelis, Burlington/Farnham 2013. S. 145–147.

Über utopische Verhältnisse von trans*_homo und Begehren, oder: eins und eins, das macht zwei…? In: trans*_homo. differenzen, allianzen, widersprüche. differences, alliances, contradictions, hg. v. Justin Time u. Jannik Franzen, Berlin 2012. S. 99–103.

zus. m. Anthony Clair Wagner: Monster, Begehren und das Virale. In: trans*_homo. differenzen, allianzen, widersprüche. differences, alliances, contradictions, hg. v. Justin Time u. Jannik Franzen, Berlin 2012. S. 117–120.

   

Homepage und Kontakt

jens.borcherding@gmx.net