Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Geschlecht als Wissenskategorie

Prof. Dr. Edith Wenzel

 

wenzel
 

Betreute Arbeiten im Kolleg

 

Beatrice Michaelis

Fach und Institut/ Universität

Institut für Germanistische und Allgemeine Literaturwissenschaft Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

   
Angaben zur Person

Bis 2006 Professur an der Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, jetzt im Ruhestand. Gastprofessuren und Forschungsaufenthalte an den Universitäten in Bonn, Berlin (Humboldt-Universität), Wien, Columbus (Ohio-State University), Durham (Duke University), Chapel Hill (University of North Carolina).

   
Forschungsschwerpunkte

Juden und Christen im Mittelalter | Antisemitismus in mittelalterlicher Literatur | Gender Studies 

   

Ausgewählte Publikationen

 

Grenzen und Grenzüberschreitungen. Kulturelle Kontakte zwischen Juden und Christen im Mittelalter. Aschkenas 14/1 (2004), hg. v. Edith Wenzel.

zus. m. Gabriele Dietze u. Claudia Brunner (Hg.): Kritik des Okzidentalismus. Transdisziplinäre Beiträge zu (Neo-)Orientalismus und Geschlecht, Bielefeld 2009.

The Representation of Jews and Judaism in Sixteenth-Century German Literature. In: Jews, Judaism and the Reformation in Sixteenth-Century Germany, hg. v. Dean Phillip Bell u. Stephen G. Burnett, Leiden/Boston 2006. S. 393–417.

Von schönen Frauen, von Liebe und Abenteuer in der jiddischen Literatur des 16. Jahrhunderts. Zu »Paris un Wiene«. In: Ein Thema – zwei Perspektiven. Juden und Christen in Mittelalter und Frühneuzeit, hg. v. Eveline Brugger u. Birgit Wiedl, Innsbruck 2007. S. 287–306.

   

Homepage und Kontakt

http://amor.cms.hu-berlin.de/~wenzeled/
 

wenzeled@rz.hu-berlin.de