Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Geschlecht als Wissenskategorie

AG Intersektionalität

 

Mitglieder: 

Claudia Brunner, Elahe Haschemi Yekani, Daniela Hrzán, Jana Husmann, Carsten Junker, Karolina Krasuska, Beatrice Michaelis, Simon Strick

Zeitraum: 2005 bis Wintersemester 2006/07

Arbeitsbereiche und Fragestellungen
Die AG "Intersektionalität" gründete sich als Forum für Kollegiatinnen und Kollegiaten, die in ihren Dissertationsprojekten auf die eine oder andere Weise unterschiedlichste Analyse-/Herrschaftsachsen (Gender, Race, Sexualität, soziale Schicht) kritisch reflektieren. Es wurde zunächst ein Überblick über unterschiedliche theoretische Zugänge zum Thema 'Intersektionalität' sowohl im angloamerikanischen als auch im deutschsprachigen Raum erarbeitet und eine diesbezügliche Bibliographie erstellt. (moodle)
Inhaltlich wurde die Frage nach der Übertragbarkeit und Übersetzung unterschiedlicher Kategorien (bspw. Race) von einem US-amerikanischen in einen deutschen Kontext problematisiert und der Verknüpfung von Forschungsarbeiten zu Intersektionalität mit den Debatten über traveling concepts nachgegangen. Ebenso im Fokus lag die Frage nach Verknüpfungsmöglichkeiten von Zugängen zu Intersektionalität mit postkolonialen und queeren Theorien.
Die AG "Intersektionalität" organisierte zwei Veranstaltungen: Erstens einen AG internen Workshop mit Dr. Encarnación Gutiérrez Rodríguez, der am 11. September 2005 an der Humboldt-Universität zu Berlin stattfand. Hier wurden mit einer Expertin Konzeptionalisierungen wechselwirksamer Verhältnisse unterschiedlicher Herrschafts- bzw. Diskriminierungsachsen diskutiert und generellen Begriffs- und Theoretisierungsfragen, u.a. zu Unterschieden zwischen Intersektionalitäts- und Interdependenztheorien nachgegangen. Die zweite Veranstaltung "Doing Intersectionality. Theorizing Practice - Practicing Theory" am 29.-30.06.2006 bestand a) aus einer öffentlichen Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. María do Mar Castro Varela, Dr. Nikita Dhawan und Dr. Hanna Hacker und b) aus einem AG internen Workshop mit den Referentinnen, in denen die Dissertationsprojekte der AG Mitglieder im Einzelnen mit Blick auf intersektionale Forschungsanalysen diskutiert wurden.
Eine weitere öffentliche Aktivität der AG "Intersektionalität" war die Ausrichtung des Panels "Where, when and how? Contextualizing Intersectionality" auf der internationalen Konferenz Gender and Citizenship in a Multicultural Context. 6th European Gender Research Conference, University of Lodz, Poland, die vom 31.08.-03.09.2006 stattfand. Der Panel-Beitrag der AG "Intersektionalität" wird im Tagungsband der Konferenz publiziert und erscheint voraussichtlich 2008.

Organisation von Workshops/ Tagungen
Interner Workshop: Intersektionalität. Mit Encarnación Gutiérrez Rodríguez
Zeit: 11.09.2005
Ort: Humboldt-Universität zu Berlin

Öffentliche Podiumsdiskussion: Doing Intersectionality. Theorizing Practice - Practicing Theory. Mit María do Mar Castro Varela, Nikita Dhawan und Hanna Hacker
Zeit: 29.06.2006
Ort: Humboldt-Universität zu Berlin

Interner Workshop: Doing Intersectionality. Theorizing Practice - Practicing Theory. Mit María do Mar Castro Varela, Nikita Dhawan und Hanna Hacker
Zeit: 30.06.2006
Ort: Humboldt-Universität zu Berlin

Ausrichtung des Panels: Where, when and how? Contextualizing Intersectionality. 6th European Gender Research Conference: Gender and Citizenship in a Multicultural Context. University of Lodz, Polen, 31.08.-03.09.2006
Zeit: 02.09.2006
Ort: University of Lodz, Poland

Publikationen
Publikationen (Print):
Haschemi Yekani, Elahe, Daniela Hrzán, Jana Husmann-Kastein, Carsten Junker, Karolina Krasuska, Beatrice Michaelis und Sabine Grenz. 2007. "Bericht zur 6th European Gender Research Conference: Gender and Citizenship in a Multicultural Context. University of Lodz, Polen, 31.08.-03.09.2006". ZtG Bulletin-Info 34: 31-33.

Haschemi Yekani, Elahe, Daniela Hrzán, Jana Husmann-Kastein, Carsten Junker, Karolina Krasuska, Beatrice Michaelis: "Where, when and how? Contextualizing Intersectionality". In: New Subjectivities: Negotiating Citizenship in the Context of Migration and Diversity. Ed. by Dorota Golanska a. Aleksandra M. Rózalska. Lodz: Lodz University Press 2008, o. 19-47.

Publikationen (Online):
AG Intersektionalität, Graduiertenkolleg "Geschlecht als Wissenskategorie". 2006."Bericht zum Workshop mit Encarnación Gutiérrez Rodríguez. Humboldt-Universität zu Berlin, 11.09.2005".

AG Intersektionalität, Graduiertenkolleg "Geschlecht als Wissenskategorie". 2006."Bericht und Protokoll des Workshops: Doing Intersectionality. Theorizing Practice - Practicing Theory. Mit María do Mar Castro Varela, Nikita Dhawan und Hanna Hacker. Humboldt-Universität zu Berlin, 29.-30.06.2006".