Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Geschlecht als Wissenskategorie

AG Okzidentalismus

Okzidentalismus

Mitglieder

Claudia Brunner, Gabriele Dietze, Elahe Haschemi Yekani, Daniela Hrzán, Jana Husmann-Kastein, Ute Frietsch, Carsten Junker, Karolina Krasuska, Beatrice Michaelis, Simon Strick, Edith Wenzel

Zeitraum: Sommersemester 2006 bis Sommersemester 2007

Arbeitsbereiche und Fragestellungen
Die AG "Okzidentalismus" organisierte sich als Vorbereitungsgruppe für die internationale Konferenz: "De/Konstruktionen von Okzidentalismus. Eine geschlechterkritische Intervention in die Herstellung des Eigenen am Anderen", die am 21.-23. Juni 2007 unter der Leitung von Prof. Dr. Gabriele Dietze an der Humboldt-Universität zu Berlin stattfand. Die AG-Treffen dienten entsprechend der inhaltlichen und organisatorischen Planung der Konferenz, der Erarbeitung eines Call for papers, der Einladung internationaler und nationaler keynote speakers, der Ausarbeitung der Konferenzstruktur, der praktischen Organisation, usw.
Die inhaltliche Konzeption der Konferenz setzte dabei an der Ausgangsthese an, dass sich in Debatten um 'Parallelgesellschaften', Integrationspolitiken und die 'Demokratietauglichkeit' von Immigrantinnen und Immigranten nicht nur Ängste vor 'Überfremdung' aktualisieren, sondern die Beschreibungen des 'Fremden' auch einer Absicherung und Neukonstruktion des (unausgesprochenen) 'Eigenen' dienen. Die AG "Okzidentalismus" befasste sich dabei in der inhaltlichen Tagungskonzeption mit einer Neukonstruktion von 'Abendländischkeit' im Sinne eines 'kritischen Okzidentalismus' und setzte bei einem Transfer genderkritischer postkolonialer Theorie auf deutsch/europäische Verhältnisse an.
In Anschluss an die Konferenz befindet sich ein Tagungsband in Planung, der von Claudia Brunner, Prof. Dr. Gabriele Dietze und Prof. Edith Wenzel herausgegeben wird. Beinahe alle angefragten Rednerinnen und Redner haben einen Beitrag zugesagt. Die Herausgeberinnen werden einen einleitenden Beitrag zum Konzept des Kritischen Okzidentalismus verfassen, das auch titelgebend ist. Das Erscheinen ist für Anfang 2009 geplant.

Organisation von Workshops/ Tagungen
Internationale Konferenz: De/Konstruktionen von Okzidentalismus. Eine geschlechterkritische Intervention in die Herstellung des Eigenen am Anderen
Zeit: 21.-23.06.2007
Ort: Humboldt-Universität zu Berlin 

Publikationen

Gabriele Dietze, Claudia Brunner, Editz Wenzel (Hg.) (2009 u. 2010): Kritik des Okzidentalismus. Transdisziplinäre Beiträge zu (Neo)Orientalismus und Geschlecht. Bielefeld: transcript.