Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
 

Humboldt-Universität zu Berlin - Zentrum für Transdisziplinäre Geschlechterstudien

Aktuelles


Prof. Dr. Lann Hornscheidt
Email: lann.hornscheidt@hu-berlin.de

zurück zur Startseite


 
Terminarchiv 2014/2015

6. november, 14.30 (ppsb-hamburg): vortrag bei der fachtagung "Lasst uns die Welt erfinden": wie grenzenlos können wir uns sprachlich verständigen? sprachliche handlungen als grenze und entgrenzung

22. oktober, 16.30 (uni wien): panel-diskussion "Discrimination through Language: Feminist and Queer Positions"

9. juli, 18 uhr (uni wuppertal): vortrag und diskussion: geschlecht in szene: wissenschaft ist doch neutral...

8. juli, 18 uhr (uni trier): trans*diskriminierung in der sprache

2. juli, 18 uhr (uni freiburg): vortrag und diskussion: professx, student*in, freiburgerIn: wie geht geschlechtergerechte sprache?

10. juni, 14-16 uhr (kh weißensee): votrag/input im rahmen des hochschultages "(Anti)Diskriminatorisches Sprechen und Handeln (in der Lehre)": 'ich weiß ja dass ich alle meine' – und warum bestimmte benennungen trotzdem diskriminierend sind.

9. juni, 19-21 uhr (tu chemnitz): vortrag: warum der ganze gender-quatsch? was hat feminismus mit wissenschaft zu tun – und wie wird das sprachlich verhandelt?

8. juni, 18-20 uhr (fsu jena): festvortrag zur aktionswoche gleichstellung an den thüringer hochschulen

7. juni, 20:30 uhr (Gorki Studio Я): panel-diskussion: queer up! - queers on rage

2. juni, 18 uhr (uni greifswald): vortrag: von bürgerInnen zu bürg_erinnen zu bürgx – was können und sollen solche sprachveränderungen?

25. april, 11 uhr: podiumsdiskussion beim taz.lab (link zum vollen programm).

27. märz, 14-17 uhr: workshop der ag feministisch sprachhandeln mit dem titel „was soll der ganze sprachkram? gibt es nichts wichtigeres?“

26. märz, 18:30-20:30 uhr: ein diskussionsabend organisiert von der heinrich-böll-stiftung mit dem titel: “Love me, Gender!”

9. märz, 18-20 uhr: ringvorlesung uni bern - Transfeministische und anti-rassistische Sprachveränderungen und ihre gesellschaftlichen Wahrnehmungen und Verhandlungen.

4. märz, 19 uhr: podiumsdiskussion zu "feminismus & sprache" an der hu berlin, u.a. mit lann hornscheidt. infos über den ztg-blog.

2. februar, 18-20 uhr: vortrag bei der queeren ringvorlesung der goethe-uni frankfurt a.main. thema des vortrags: "wie klasse, sexy und alt ist eigentlich intersektionalität?" zur entkomplexisierung von diskriminierung durch intersektionalitätsdebatten.

26. januar, 12-14 uhr: vortrag bei der ringvorlesung "fächerübergreifende einführung in die gender studies" der hu berlin. thema des vortrags: "wie 'klasse', 'alt' und 'sexy' sind die gender studies? zu fragen und herausforderungen an intersektionalitätsdebatte."

8.-10. dezember: excitable writing. trans_forming academia_art_activism through intersectional trans_versal, trans_feminist politics of performativity, conference with workshops and interventions. swedish-international gender research school, InterGender, university linköping. info und anmeldung über intergender.

25. november, 16-18 uhr: vortrag bei der ringvorlesung "Vielfalt gestalten - ohne Angst verschieden sein!" der hs magdeburg-stendal. Thema des Vortrags: "alles so intersektional hier! Was ist und kann Intersektionalität beitragen für die konkrete Arbeit mit Kindern und Jugendlichen?"

13. november: diversity konferenz berlin. 14.30 Uhr podium: die sprache der vielfalt − zwischen ausgrenzung und political correctness, u. a. mit lann hornscheidt. anmeldung und programm über diversity-konferenz.de.

18. oktober: antisexistische tage berlin

17. oktober 2014, 12-17 uhr: workshop mit lann hornscheidt und anna damm im rahmen des q. [kju_point] in halle/saale, hardenbergstr. 23: Das nervt! – oder: Wie „Spaßbremsen“ und „Correctnessgelaber“ zur empowernden Identität werden können. teilnahmebeitrag: 5 € / anmeldung an kju_point@gmx.de. vollständiges programm und weitere info, pdf.

25. juli, 10:15 Uhr: keynote: sprachHandeln jetzt und hier! ein trans_feministisches plädoyer für sprachlich intervenierende kreativität und wider die idee von sprachneutralität und sprachgerechtigkeit. tagung "Correctly Political! Kritischer und reflektierter Sprachgebrauch für das 21. Jahrhundert". uni hamburg, ESA1 O, Saal 225. http://www.correctly-political.com/

18. juni: Vortrag ist jetzt alles nicht mehr gender sondern intersektional? - was intersektionalität in politik und forschen bedeuten kann und nicht sein kann. uni osnabrück, Neuer Graben/Schloss, Hörsal 11/213, 16:00 bis 18:00 Uhr

05. juni: Vortrag Die Politik von Benennungen und Argumentationen „neutraler“ Wissenschaft – eine trans_feministische Analyse und Kritik im Rahmen der Ringvorlesung "Hat die Wissenschaft ein Geschlecht? Analysen und Reflexionen zu Geschlechterverhältnissen in der Wissenschaft". 18.15-20.00 Uhr. FU Berlin, Habelschwerdter Allee 45, Raum J 32/102, U3 Dahlem Dorf. Abstracts hier.

16.mai: Vortrag Wann ist Gewalt? Zu Sprache und interdependenter epistemischer Diskriminierung im Rahmen des Wissenschaftlichen Kolloquiums "Von epistemischer Gewalt zu epistemischem Ungehorsam? Dekoloniale und feministische Herausforderungen", Humboldt-Universität zu Berlin,Unter den Linden 6, Senatssaal Programmheft hier

05. mai: Vortrag Menschenbild und Sprachreflexion. Androgendernde Konzeptualisierungen in den Sprachwissenschaften - kritische konstruktivistische Anmerkungen, Universität Zürich, Deutsches Seminar

Archiv Termine hier

Materialien

 

Interview mit Lann Hornscheidt im krass-mag: Text (pdf)

Interview mit Lann hornscheidt und Jana Tereick im Rahmen der Tagung "Correctly Political" beim NDR: Audiodatei (mp3).

Kolumne Luft und Liebe auf taz.de: http://taz.de/Kolumne-Luft-und-Liebe/!142574/

Blog zum Sprachleitfaden der AG Feministisch Sprachhandeln: http://feministisch-sprachhandeln.org/

Interview mit Lann Hornscheidt. „Die Normalität entnormalisieren.” In: Migrazine.at 2/2013. http://www.migrazine.at/artikel/die-normalit-t-entnormalisieren. Stark gekürzte Fassung erschienen in: an.schläge 11/2013. http://anschlaege.at/feminismus/2013/11/die-normalitat-entnormalisieren/.  

interview mit lann hornscheidt in der sendung draufsicht - gender - staffel 3 - mdg 3 geschlechtergerechtigkeit: video.  

Glosse von Lann Hornscheidt, 15.05.2013: angelina jolie hat sich vorsorglich die brüste amputieren – äh – rekonstruieren lassen

Interview mit Lann Hornscheidt vom Rainbowcity Radio Berlin: Audiodatei (mp3).

Interview mit Lann Hornscheidt u.a. zu Gender und Rhetorikkursen beim Südwestrundfunk: Info und Download

Interview mit Lann Hornscheidt: Dynamische Sprache gegen Herrschaft und Diskriminierung in analyse&kritik 577, 16.11.2012.

Interview mit Lann Hornscheidt von iPoint (Universität Innsbruck): Text und Audiodatei (mp3).

ja'n sammla; lann hornscheidt:to dyke_trans. | dis_visualizing re_locating de_silencing |. booklet zur gleichnamigen ausstellung vom 23.-29.5.2012, berlin.

 

Film


spuren legen_verwehen. a feminist video_poem by laYla zami & lann hornscheidt 2012.

 

Neue Bücher

 

språk och diskriminering



http://www.gender.hu-berlin.de/zentrum/personen/ma/1682130/img/cover_feministische-w_orte